CoPulsation™

CoPulsation™

Milking System

  • Minimiert Hyperkeratosen
  • Optimiert Ausmelken
  • 10-20% schneller Melken
  • Minimiert Antibiotika
  • Reduziert Staph. aureus Neuinfektionen 16:1

Das Problem
Qualitätsmilch von gesunden Tieren zu erzeugen, ist das Ziel jedes Landwirtes. Konsumenten stellen immer mehr Ansprüche an Milcherzeuger und fordern eine Reduzierung von Antibiotika und gleichzeitig eine erhöhte Lebensdauer der Tiere. Aufgrund von Einflüssen der heutigen, konventionellen Melkmaschinen und Melkrobotern haben Milcherzeuger es nicht leicht, diese Erwartungen zu erfüllen. Konventionelle Melkmaschinen und –roboter kneifen die Zitzenenden und zwingen so die Bakterien in die Zitze hinein (Dr. Derek Forbes, 1968). Dieses verursacht Infektionen! Außerdem führen eine unzureichende Ruhephase und ein nicht vollständiges Schließen der Zitzengummis zu Schwellungen, Hyperkeratosen, Infektionen (Dr. Reitsma, 1981) und zu unruhigen Kühen.

 

Die Lösung

CoPulsation™ Milking System, ein einzigartiges Pulsationssystem, seit über 10 Jahren erfolgreich in den USA und seit 2012 auch erfolgreich in den Niederlanden im Einsatz bietet Milchviehbetrieben eine Lösung, die eine signifikante Reduzierung in Antibiotikaeinsatz ermöglicht und Kühe/Ziegen komfortabel, schnell und komplett ausmelkt. 

CoPulsation™ optimiert die Tier – Maschine – Interaktion. Durch ein zusätzliches Ventil im Pulsator (nur für den ungehemmten Einlass des atmosphärischen Luftdrucks) schließt sich das Zitzengummi in der Ruhephase vollständig und verhindert ein Einklemmen der Zitzenenden. Gleichzeitig wird eine längere Ruhephase für eine effektive und schonende Massage der Zitzen ermöglicht. Bakterien werden nicht mehr in den Zitzenkanal hineingezwungen und hierdurch entstehen signifikant weniger Neuinfektionen.
Sie können erwarten, dass:

  • Geringere ‘Maschine-On-Time’ entsteht. Melkzeiten können hierdurch bis 20% kürzer werden.
  • Kühe ruhiger sind / weniger treten.
  • Kühe maximal ausgemolken und minimal blindgemolken werden.
  • Kühe optimale Zitzenkonditionen bekommen.
  • Weniger neue Mastitisfälle entstehen (Cornell Studie: S. aureus 16:1).
  • Tiere mit Mastitis besser/einfacher heilen.
  • Zellzahl mit der Zeit einfacher zu managen ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie eine Beratung? Gern stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung.
Auskünfte über Preise erhalten Sie gerne auf Anfrage. Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung.